SPAR Slovenija d.o.o.

spar.si

Entwicklung

  • 1991: Gründung SPAR Slowenien, ursprünglich in einem Joint-Venture mit dem slowenischen Handelsunternehmen Mercator
  • 1991: Eröffnung des ersten SPAR-Supermarktes
  • 1993: Eröffnung des ersten INTERSPAR-Hypermarktes
  • 1999: Einführung einer eigenen SPAR-Eigenmarke als erstes Unternehmen auf dem slowenischen Markt
  • 2002: Bau des Einkaufszentrums CITYPARK Ljubljana mit dem damals weltweit größten INTERSPAR-Hypermarkt
  • 2003: Eröffnung des modernen Großhandelslagers in Ljubljana
  • 2004: Eintritt Sloweniens in die EU
  • 2006: 15 Jahre SPAR Slowenien; Bau des zweiten Teils des Distributionszentrums für die Belieferung der Märkte mit Frischware
  • 2007: Preissenkung bei SPAR und INTERSPAR noch vor Einführung des Euro
  • 2008: Eröffnung der neuen SPAR Großbäckerei
  • 2009: flächendeckende Einführung von Self-Check-Out-Kassen
  • 2009: Eröffnung des ersten SPAR 2000 Supermarktes in Slovenj Gradec
  • 2011: Einführung der SPAR plus Kundenkarte
  • 2012: Eröffnung des ersten City SPAR Marktes in Ljubljana
  • 2013: Eröffnung des 90. SPAR Standorts in Ljubljana Brod
  • 2015: Erster SPAR Einzelhändler Sloweniens, Herr Blatnik, eröffnet einen SPAR Supermarkt in Ljubljana-Lavrica
  • 2018: Einführung SPAR Online Shop

Top-Player am slowenischen Markt

1991 öffnete erstmals ein SPAR-Supermarkt in Ljubljana seine Türen und bot der slowenischen Bevölkerung ein ganz neues Einkaufserlebnis: Die Kombination aus internationalen Markenartikeln, vielen regionalen, slowenischen Produkten und supergünstigen SPAR-Eigenmarken traf punktgenau die Bedürfnisse der Sloweninnen und Slowenen. SPAR Slowenien expandierte in den darauffolgenden Jahren kontinuierlich und ist heute mit über 115 Standorten, von denen acht von selbstständigen Kaufleuten geführt werden, im Land vertreten. Damit ist das Unternehmen starke Nummer zwei am Markt und auch einer der größten Arbeitgeber. Mit sechs verschiedenen Geschäftstypen können die unterschiedlichen Standorte besetzt werden, und Kundinnen und Kunden erhalten ein individuelles Angebot an Produkten. Zur Auswahl stehen auch landesspezifische Produkte: Insgesamt 670 regionale Produzenten beliefern SPAR Slowenien. Seit 2018 gibt es auch einen Onlineshop für Lebensmittel in Slowenien. Die Zentrale von SPAR Slowenien sowie das Logistikzentrum und die SPAR-eigene Bäckerei befinden sich in Ljubljana.

Geschäftstypen

Für jeden Standort die passende regionale Lösung: Insgesamt sechs verschiedene Geschäftstypen im Lebensmittelhandel und zwei Restaurantbetriebe gibt es bei SPAR Slowenien.

  • Management

    Mag. Igor Mervič

    Mag. Igor Mervič
    Generaldirektor


  • Jure Petkovšek

    Jure Petkovšek
    Direktor

Download

SPAR Slowenien Factsheet 2018 » Download (pdf, 20kb)