SPAR Magyarország
Kereskedelmi Kft.

spar.hu

Entwicklung

  • 1990: Einstieg in den ungarischen Markt durch die teilweise Übernahme der Firma General in Tatabanya
  • 1991: Eröffnung des ersten SPAR-Supermarktes
  • 1994: Errichtung eines modernen SPAR-Distributionszentrums in Bicske
  • 1995: Eröffnung des ersten INTERSPAR-Hypermarktes in Györ
  • Übernahme weiterer Firmen, über die vor allem die Hauptstadt Budapest und die Regionen um Szeged und Pécs erschlossen wurden
  • 2002: Übernahme von 14 Billa-Supermärkten
  • 2003: Übernahme von 22 Kaiser’s-Supermärkten
  • 2004: Eröffnung eines modernen Fleischwerkes am Standort Bicske mit rund 120 Mitarbeitern
  • 2006: Gründung der SPAR-Akademie zur Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • 2006: Eröffnung des ersten City SPAR-Marktes in Budapest
  • 2008: Übernahme von 177 Märkten der Diskontkette Plus
  • 2008: Eröffnung eines zweiten Logistikzentrums in Üllö mit 47.000 m² Nutzfläche und 600 Mitarbeitern
  • 2009: Einführung der SuperShop Kundenkarte in allen SPAR- und INTERSPAR-Märkten
  • 2009 und 2010: Umstellung aller 177 Plus-Märkte auf moderne SPAR-Supermärkte
  • 2011: Umstellung Kaisers-Märkte auf moderne SPAR-Supermärkte
  • 2011: Eröffnung des ersten SPAR 2000 Supermarktes in Szeged
  • 2012: Erster SPAR-Einzelhändler Ungarns, Herr Márton Wittner, eröffnet zwei SPAR-Supermärkte in Mór
  • 2013: Erster SPAR-Einzelhändler, Herr Kunné Csörgo Tünde, eröffnet in Budapest einen SPAR-Supermarkt
  • 2013: Eröffnung von Ungarns ersten SPAR express Tankstellenshops durch SPAR-Einzelhändler Herr József Tóth in Budapest XI
  • 2018: Eröffnung SPAR enjoy-Convenience-Produktionsbetrieb

Starker Lebensmittelhändler in Ungarn

Durch die Übernahme der Firma General in Tatabánya im Jahr 1990 gelang SPAR Ungarn der Markteintritt. Bereits 1991 erfolgte die Eröffnung des ersten SPAR-Supermarktes in Tatabánya. Übernahmen und eine konsequente Expansionspolitik prägten die Geschichte von SPAR Ungarn. Im Jahr 2002 wurden 14 Billa-Märkte übernommen, 2003 folgten 22 Kaiser’s-Supermärkte, und 2008 kamen 177 Märkte der Diskontkette Plus unter das Dach von SPAR Ungarn. Auch die selbstständigen Kaufleute mit ihren Geschäftstypen SPAR Market, SPAR Partner, SPAR Express und DESPAR Tankstellenshops tragen wesentlich zur Expansionbei. SPAR Ungarn ist mit rund 520 SPAR-Standorten im Land vertreten und hält eine starke Position im ungarischen Lebensmittelhandel. Auch die Produktvielfalt mit internationalen Markenartikeln, über 2.600 SPAR-Eigenmarkenartikeln sowie über 1.000 landesspezifischen Produkten begeistert die ungarischen Kundinnen und Kunden seit Beginn. Heute hat das Unternehmen seinen Firmensitz in Bicske, rund 40 Kilometer östlich von Budapest, wo auch das Logistikzentrum und der ungarische SPAR-eigene Fleischzerlegungsbetrieb REGNUM angesiedelt sind. In Üllő, rund 30 Kilometer südwestlich von Budapest, befindet sich ein weiteres Logistikzentrum sowie der SPAR enjoy-Convenience-Betrieb, in dem täglich frische Salate und Sandwiches hergestellt werden.

Geschäftstypen

Mit insgesamt fünf verschiedenen Geschäftstypen geht SPAR Ungarn optimal auf das regionale Kaufverhalten der Konsumentinnen und Konsumenten ein. Viele der SPAR-Standorte werden in Ungarn von selbstständigen Kaufleuten (Franchisenehmern) betrieben.

  • Management Ungarn

    Gabriella Heiszler

    Gabriella Heiszler
    Vorsitzende der Geschäftsführung

  •  

    Zsolt Szalay

    Zsolt Szalay
    Mitglied der Geschäftsführung

Download

SPAR Ungarn Factsheet 2018 » Download (pdf, 21kb)