SPAR Österreich Gruppe

Vom österreichischen Unternehmen zum mitteleuropäischen Handelskonzern

Unternehmensstruktur SPAR Österreich

ASPIAG - Austria SPAR International AG

Neben Österreich hat SPAR auch im benachbarten Ausland Fuß gefasst: Seit 1990 schreibt SPAR die Erfolgsgeschichte in Nordostitalien, Slowenien, Ungarn und Kroatien mit fast 1.400 Standorten fort. Nachdem sich Anfang der 1990er Jahre eine Sättigung des österreichischen Marktes abzeichnete, erkannte SPAR die Chance einer grenzüberschreitenden Ausrichtung des Unternehmens und fasste den Entschluss, ins benachbarte Ausland zu expandieren. Mit dem Ziel, in den Nachbarländern selbständige Landesorganisationen aufzubauen, gründete SPAR 1990 die ASPIAG (Austria SPAR International AG) mit Sitz in Widnau/Schweiz. Seither ist SPAR erfolgreich in den Märkten in Nordostitalien, Slowenien, Ungarn und Kroatien tätig. Bis 1. August 2014 war SPAR auch in Tschechien vertreten.

Erfolgsgeschichte im Ausland

„SPAR hat sich in den vergangenen Jahrzehnten äußerst erfolgreich von einem österreichischen Lebensmittelhändler zu einem mitteleuropäischen Handelskonzern entwickelt. Für stetes Wachstum sind neben der Eigenexpansion vor allem Unternehmensakquisitionen wichtig. Durch die Billa-Übernahme bauen wir unsere Marktposition in Kroatien weiter aus. Damit schreiben wir ein weiteres Kapitel in der Erfolgsgeschichte von SPAR.“

Mag. Rudolf Staudinger
Vorstandsdirektor Betriebe International

Unternehmen SPAR Österreich Gruppe

Unter dem Dach der SPAR Holding AG finden sich folgende Unternehmen:

  • SPAR Österreichische Warenhandels-AG (inkl. INTERSPAR G.m.b.H. und Hervis Sport- und Modegesellschaft m.b.H. www.spar.at
  • ASPIAG (Austria SPAR International AG) www.aspiag.com
  • SES Spar European Shopping Centers GmbH www.ses-european.com

Daten & Fakten SPAR Gruppe

SPAR ist das 10. Jahr in Folge Wachstumsführer der Branche

  • Wachstum SPAR Österreich: + 4,7 %
  • Wachstum SPAR Ausland: + 6,0 % 
  • SPAR Österreich-Gruppe (SPAR Inland und Ausland, Hervis, SES) mit 15,72 Milliarden Euro Brutto-Verkaufsumsatz
  • Über 2.200 neue Arbeitsplätze geschaffen (In- und Ausland)
  • Investitionsvolumen von 680 Millionen Euro

2,1 % ist der heimische Lebensmittelhandel insgesamt laut Nielsen im Jahr 2019 gewachsen. SPAR kann auf ein deutlich höheres Wachstum von + 4,7 % blicken, ist daher mehr als doppelt so stark wie die Branche gewachsen und hat kräftig Marktanteile gewonnen. In Österreich ist SPAR mit einem Umsatz von erstmals über 7 Milliarden Euro nunmehr bereits das zehnte Jahr in Folge unangefochtener Wachstumsführer im Bereich der Supermärkte und Hypermärkte.

Der Brutto-Verkaufsumsatz der gesamten SPAR Österreich-Gruppe belief sich 2019 auf 15,72 Milliarden Euro. Dies bedeutet einen Umsatzzuwachs von +4,7 % für den gesamten Konzern. Die SPAR Österreich-Gruppe betreibt im In- und Ausland 3.207 Standorte, 2.941 davon im Lebensmittelhandel und 237 im Sportfachhandel. Hinzu kommen 29 Shopping-Center. Die SPAR-Gruppe beschäftigt in acht Ländern über 85.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet 3.274 Lehrlinge aus. 2019 hat das Unternehmen im In- und Ausland über 2.200 neue Arbeitsplätze geschaffen, davon über 1.000 in Österreich.